In der Presse

In der Presse

12. Dezember 2014

Im November und Dezember 2014 führte das Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS im Rahmen des europäischen Forschungsprojekts I.Family eine sechswöchige Pilotstudie zu gesunder Ernährung in den Schulmensen der IGS Delmenhorst und des Gymnasiums an der Willmsstraße durch. Das Ziel des sogenannten Kantinenexperiments ist es, einen einfachen, günstigen und effektiven Weg zu finden, der Kinder veranlasst, mehr gesunde Lebensmittel zu essen.

Delmenhorster Kurier | 12.12.2014, "Kinder sollen für gesundes Essen begeistert werden"
Weser-Kurier | 12.12.2014 | "Pilotstudie über gesundes Essen"

13. August 2014

Unter den mehr als 400 Kindern, die in Wilhelmshaven an der Studie teilgenommen und das Ernährungsprotokoll SACANA dreimal sorgfältig ausgefüllt haben, hat das I.Family-Team ein Fahrrad verlost. Am 11. August hat Dr. Maike Wolters, nationale Koordinatorin von I.Family am BIPS, das neue Fahrrad an die Gewinnerin, die 12-jährige Leana Winter, in Wilhelmshaven übergeben.

Wilhelmshavener Zeitung | 13.08.2014 | "Studie: Forscher schauen Familien auf den Mund"

Zum vollständigen Artikel

6. Juli 2014

Dass es sich lohnt, an der I.Family-Studie teilzunehmen, weiß die 13-jährige Anna-Kristin Pfaff aus Delmenhorst. Sie hat ein Hollandrad gewonnen. Dieses hat das I.Family-Team unter den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen verlost, die das Ernährungsprotokoll SACANA sorgfältig ausgefüllt haben. Am 26. Juni hat Dr. Maike Wolters, nationale Koordinatorin von I.Family am BIPS, das neue Fahrrad an Anna-Kristin überreicht.

Delme Report | 06.07.2014 | Seite 5 | "Zweirad für Ernährungsprotokoll"

Zum vollständigen Artikel

13. März 2014

Die europaweite Studie „I.Family“, an der in Wilhelmshaven und Delmenhorst etwa 1000 Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien teilnehmen, geht am 18. März 2014 in die nächste Runde. Im Studienzentrum am Rathausplatz 16 führt ein geschultes Team des BIPS Untersuchungen und Befragungen durch. Mit der Studie I.Family werden europäische Vergleichswerte gewonnen, die Rückschlüsse auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen ermöglichen.

Zum vollständigen Artikel

6. Oktober 2013

Studienleiter Prof. Wolfgang Ahrens im Interview mit dem Delme Report: „Bisher haben über 500 Personen an „I. Family“ teilgenommen. Es freut uns sehr, dass in den meisten Fällen die gesamte Familie teilnimmt.“ Für die I.Family Studie lägen bisher noch keine Ergebnisse vor, aber die Forscher seien gespannt, welchen Einfluss die Familie und das Umfeld auf die Ernährungsgewohnheiten von Heranwachsenden haben.“

Delme Report | 6.10.2013 | Seite 3 | "Fahrrad für fleißige Tester"

Zum vollständigen Artikel

22. September 2013

Der Delme Report berichtet auf Seite 3 über diese Internetseite. Hier fänden Studienteilnehmer auf sie zugeschnittene Informationen und auch das Team vor Ort werde auf der Seite vorgestellt. Außerdem: "Die I.Family Studie wechselt alle 2 bis 3 Monate ihren Standort. Derzeit sind wir in Wilhelmshaven, im November geht es dann in Delmenhorst weiter", wird Dr. Maike Wolters vom BIPS zitiert. 

Delme Report | 22.09.2013 | Seite 3 | "Neue I.Family Homepage"

Zum vollständigen Artikel

Neue I.Family Homepage

17. September 2013 Pressemitteilung der I.Family-Studie

Internetseite spricht vor allem junge Studienteilnehmer an

Die I.Family-Studie untersucht in Delmenhorst und Wilhelmshaven Ernährung, Bewegungsverhalten und Gesundheit von jungen Menschen und ihren Familien. In dieser Woche hat das Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS GmbH die neue deutschsprachige Internetseite des EU-Forschungsprojektes I.Family online gestellt. Unter http://deutschland.ifamilystudy.eu finden die Studienteilnehmer auf sie zugeschnittene Informationen und wichtige Hintergründe zur Studie.

Weiterlesen...

Projektleiter Prof. Dr. Wolfgang Ahrens im Interview

2. September 2013

Mit freundlicher Genehmigung der ORF.

12. Mai 2013

Der Delme Report zitiert Dr. Johann Böhmann vom Verein „Gesundheit im Kindesalter“: „Ich stehe hemmungslos hinter dem Projekt, denn das ist hochkarätige Wissenschaft und ein Gewinn für Delmenhorst“. Redakteurin Britta Suhren kommentiert, die Studie werde deutlich machen, wie Kinder und Jugendliche Lebensqualität definieren.

Delme Report | 12.5.2013 | Seite 2 | "Das Wir-Gefühl stärken"

Zum vollständigen Artikel

25. April 2013

Der Delmenhorster Kurier zitiert den Leiter des Fachbereichs Jugend und Familie der Stadt Delmenhorst, Rudolf Mattern: Er erhoffe sich von der neuen Studie wichtige Erkenntnisse für die Präventionsarbeit in der Stadt.

Delmenhorster Kurier | 25.4.2013 | Seite 3 | "Teenagern auf den Teller schauen"

21. April 2013

Gegenüber dem Delme Report erklärt Studienleiter Prof. Wolfgang Ahrens vom BIPS: Anders als in der IDEFICS Studie geht es diesmal nicht um den Einfluss von Außen auf die Familien, sei es durch Kita oder Schule, sondern ausschließlich um die Familien selber. Deshalb beziehen wir bewusst die Eltern und Geschwister mit ein.

Delme Report | 21.4.2013 | Seite 1 | "Teil der Champions League"

Zum vollständigen Artikel

5. April 2013

Die Wilhelmshavener Zeitung sprach mit den BIPS-Professoren Dr. Iris Pigeot und Dr. Wolfgang Ahrens sowie dem Jugendamtsleiter der Stadt Wilhelmshaven, Carsten Feist. 

Das außergewöhnliche der Studie sei, so Pigeot, dass sie die Möglichkeit biete, die Entwicklung der Teilnehmer in den letzten sechs Jahren zu sehen. Solche Informationen seien für die Kinderärzte ganz wichtig. Sie liefern Anhaltspunkte für eine bessere Vorbeugung, erklärt Ahrens. Deshalb hofften beide Professoren, dass sich möglichst viele der IDEFICS-Kinder an der I.Family-Studie beteiligen. Auch der Wilhelmshavener Jugendamtsleiter Carsten Feist unterstützt die Arbeit der Bremer Wissenschaftler. 

Wilhelmshavener Zeitung | 5.4.2013 | Seite 3 | "Fitness-Tests mit modernstem Gerät"

Zum vollständigen Artikel

Welche Rolle spielt die Familie, damit junge Teenager gesund leben?

2. April 2013 Pressemitteilung des BIPS

EU-Forschungsprojekt I.Family startet im April in Delmenhorst und Wilhelmshaven. Projektleiter des BIPS stellen Vertretern der Städte die Ziele der Studie vor.

Kinder unter 10 Jahren, die regelmäßig mit der Familie essen, die in einem geordneten Zuhause leben, in dem sie sich wohlfühlen, haben ein um 50 Prozent reduziertes Risiko für Übergewicht und Fettleibigkeit. Dies ist ein wesentliches Ergebnis der IDEFICS Studie, die von 2008 bis 2012 in Wilhelmshaven und Delmenhorst Schulkinder und Kindergartenkinder untersuchte.

Weiterlesen...

Die ‘TWEENS’

August 2012 Pressemitteilung der I.Family-Studie

Wer sind sie und warum sind sie so wichtig für die I.Family-Studie?

Die “Tweens”- das sind 10- bis 12-jährige Jungen und Mädchen, keine Kinder mehr, aber auch noch keine Teenager. In dieser schwierigen Lebensphase müssen sie sich vielen Herausforderungen stellen. Die zunehmende Selbstständigkeit und der Zwang sich außerhalb der Familie zurecht zu finden, die beginnende Pubertät und sich ändernde schulische Anforderungen machen diese Phase zu einer aufregenden aber auch fordernden Zeit, nicht nur für die 'Tweens' selbst, sondern auch für ihre Familien.

Weiterlesen...