WHV März 2014

I.Family Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen wird in Wilhelmshaven fortgesetzt

Untersuchungsteam des BIPS startet am 18. März in die nächste Runde

13. März 2014

Die europaweite Studie „I.Family“, an der in Wilhelmshaven und Delmenhorst etwa 1000 Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien teilnehmen, geht am 18. März 2014 in die nächste Runde. Im Studienzentrum am Rathausplatz 16 führt ein geschultes Team des BIPS Untersuchungen und Befragungen durch. Mit der Studie I.Family werden europäische Vergleichswerte gewonnen, die Rückschlüsse auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen ermöglichen.

Die zur Teilnahme eingeladenen Familien wurden in den letzten Tagen bereits angeschrieben. Jedes teilnehmende Familienmitglied erhält 10 € als Dankeschön für die Teilnahme. Auf deutschland.ifamilystudy.eu können sie sich vorab über die Studie informieren. Dort erfahren sie unter anderem, was genau untersucht wird. Bis zum 17. Mai 2014 ist das BIPS-Team in Wilhelmshaven vor Ort.

Die I.Family-Studie wird vom Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS GmbH in Bremen koordiniert. Sie wird in acht Ländern in Europa gleichzeitig durchgeführt und ist eine der größten internationalen Studien, die es zum Thema Ernährung und Gesundheit in der Familie gibt.

Die Forscher wollen vor allem Faktoren ermitteln, die zu einem ungesunden Ernährungs- und Bewegungsverhalten bei Jugendlichen führen. Gleichzeitig wollen sie herausfinden, warum einige Jugendliche einen gesunden, andere einen ungesunden Lebensstil praktizieren.

Die angeschriebenen Kinder und Jugendlichen waren zwischen 2007 und 2010 bereits bei der Vorgänger-Untersuchung „IDEFICS“ dabei. Somit erhalten die Forscher langfristige Informationen, die Ihnen Einblicke in die Ernährungs- und Lebensgewohnheiten von Familien in Deutschland und Europa geben.

Weitere Informationen:
Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS GmbH
Dr. Maike Wolters
Tel. 0421 218 56845
E-Mail: wolters(at)bips.uni-bremen.de